Vorsitzender von Streetbolzer e.V.

Bei der Jahreshauptversammlung am 7. Dez 2020 wurden eine Reihe wichtiger Projekte und Entwicklungen vorgestellt und diskutiert. Streetbolzer hat das Haus im Nordstadtstadion bezogen. Mit großzügiger Hilfe des Vereins Star Care vom Mercedes Achsenwerk Kassel konnten fast 90% der notwendigen Mittel per Spenden eingeworben werden. Die administrativ letzten Schritte sind mit dem künftigen Vermieter der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft (GWG) Kassel noch zu vollziehen. Aber bis auf weiteres hat der Straßenfußball in Kassel ein Dach über dem Kopf. (Link zum Video über den Hausbau im Zeitraffer)

Aus der laufenden Arbeit 2020 berichten Geschäftsführer Mustafa Gündar und Samuel Rettenmaier, dass die Sportangebote Pandemie bedingt in neuer Form stattfinden. Spannend ist der aktuelle Zuspruch aus der bulgarischen Community. Auch ein Team von 15 bis 20 zumeist bulgarisch-stämmigen Mädchen sei derzeit regelmäßig vor Ort, um Fußball zu spielen. Zudem gab partnerschaftliche Besuche, unter anderem mit den Jugendlichen aus Rothenditmold auf dem Gelände des Windpark Jahn.

Zahlreiche weitere Aktionen der außerschulischen Bildung, der Medienerstellung und des sportlichen Angebots zeigten deutlich, dass sich Streetbolzer als sicherer Partner auch in Zeiten einer Pandemie erwies. Noch immer kursieren die Kurzfilme, die Jugendliche im Frühjahr für einen Aufruf zu den Schutzmaßnahmen gegen die Infektionsverbreitung in vielen Sprachen aufgenommen hatten, kursierten noch immer in den sozialen Netzen. Besonders erfreulich waren internationale Repliken wie jene aus China und Ghana, die Streetbolzer erreicht haben.

Ein guter Grund Streetbolzer auf Facebook und Instagram zu folgen. Hier gibt noch viel mehr Bilder und Videos, zur Teilnahme an Demos, zum Gedenken an Opfer rassistischer Gewalt und vielen weiteren Aktionen des Vereins.

Neben diesen sehr positiven Entwicklungen im Jahr 2020 haben die Mitglieder von Streetbolzer e.V. auch einen neuen Vorstand gewählt. Besonderer Dank gilt dem bisherigen Team um Jannick Müller und Jan-Michel Vogt, die mit Schatzmeisterin Sabine Pach und Schriftführer Willi van den Berg den Verein durch die spannende Phase des Hausbaus geführt haben. Das war ein Super-Job, den die Beteiligten hier ehrenamtlich geleistet haben.

Einstimmig zum neuen Streetbolzer Vorstand wurden gwählt: 1. Vorsitzendenr Boris Mijatovic, 2. Vorsitzender Ali Timtik sowie im Amt bestätigt wurde Sabine Pach. Schriftführer ist Jan Benedix.

Erste Fragen, wann Boris und Ali sich das erste Mal streiten würden, wurden natürlich weggelächelt. So was von aus der Luft gegeriffen 😉

Im Ernst: wir freuen uns auf die anstehenden Aufgaben, und dass es endlich wieder Turniere in den Stadtteilen zum Bolzen und austauschen geben wird.